Home > Sonderbeiträge > Rabenvögel > Vorurteile gegen Rabenvögel

Vorurteile gegen Rabenvögel

Saatkrähe auf dem BalkonRabenvögel haben beim Großteil der Bevölkerung einen schlechten Ruf. Das "Verhältnis" der meisten Menschen zu ihnen ist mit Ängsten und Vorurteilen belegt, die durch unsachgemäße Berichterstattung in den Medien regelmäßig geschürt werden. Man hört beispielsweise oft, Rabenvögel schadeten anderen Singvögeln oder dem Menschen. Die Wahrheit ist jedoch, dass sich diese schönen und hochintelligenten Tiere durch das gezielte Aufsammeln von Schnecken und Engerlingen sowie durch Aasverwertung nützlich machen. Andere Aasfresser wie der Wolf und der Bär sind durch Menschenhand in weiten Teilen Europas bereits ausgerottet worden. Foto rechts: Saatkrähe, © Dagmar Offermann

Es existiert zudem kein wissenschaftlicher Nachweis für negative Auswirkungen von Rabenvögeln auf irgendeine Vogelpopulation. Das Gerücht über Angriffe von Rabenvögeln auf gesunde Lämmer oder auf Menschen ist ebenfalls billigster Klatsch und hängt wohl eher mit rein fiktiven Filmen wie Alfred Hitchcocks "Die Vögel" zusammen.

 In jüngster Zeit strahlen sogar die sonst um Objektivität bemühten öffentlich-rechtlichen Fernsehsender vermehrt Beiträge aus, die gezielt über vermeintliche "Untaten" der Rabenvögel berichten. Auffällig ist hierbei, dass in diesen Berichten kaum Fachleute zu Wort kommen. Gezeigt werden hingegen hauptsächlich Menschen, deren "Tierliebe" sich auf bestimmte Arten begrenzt, zu denen die Rabenvögel ohne Zweifel nicht gehören.

Aufgrund dieser wenig objektiven oder gar wissenschaftlich nicht korrekten Berichte verstärkt sich in der Öffentlichkeit die Ablehnung gegen Rabenvögel. Darüber hinaus werden Forderungen nach deren Abschuss bedauerlicherweise immer wieder lauter.

Beispielsweise wurden 2005 unter dem Deckmantel wissenschaftlicher Forschung im Landkreis Leer - jedem deutschen Gesetz widersprechend - völlig sinnlos 12.000 Rabenkrähen und Elstern umgebracht.

Siehe:

Rabenvogelmord: kein gerichtliches Nachspiel

30. Juni 2005: Massenvernichtung von Rabenvögeln im niedersächsischen Landkreis Leer - Strafanzeige gegen Landwirtschaftsminister Ehlen

Der Spiegel 12/2005: Massentod im Krähenfang

In den folgenden Kapiteln finden Sie eine ausführliche Beschreibung der Saatkrähe (Corvus frugilegus), die in diesem Sonderbeitrag exemplarisch für die Rabenvögel stehen soll. Die Texte werden hoffentlich dazu beitragen, dass der eine oder andere Leser Schluss mit seinen Ängsten und Vorurteilen macht. Vielleicht gewinnen die Rabenvögel dadurch sogar den einen oder anderen neuen Freund, den sie dringend benötigen! Kurze Beschreibungen weiterer Rabenvogelarten finden Sie hier.

 

 

>>> Nächstes Kapitel