Home > Gesundheit der Wildvögel > Parasiten

Parasiten

Vögel können unter einem Befall mit Parasiten leiden. Leben die Parasiten im Inneren des Vogelkörpers, werden sie innere Parasiten oder Endoparasiten genannt. Befinden sich diese außerhalb des Körpers, spricht man von sogenannten Ektoparasiten oder äußeren Parasiten. Diese Gruppe der Vogelparasiten lässt sich grob aufteilen in Gefieder- und Hautparasiten. Letztere saugen oder beißen sich meist an der Haut fest, wohingegen sich viele Gefiederparasiten von Federteilen ernähren. In den angegliederten Kapiteln werden einige häufig vorkommenden Parasiten genauer erläutert. Unten finden Sie eine Übersicht, um schnell zu den einzelnen Erläuterungstexten zu gelangen.

> Äußere Parasiten
   > Gefiederparasiten
      > Federlinge
      > Federmilben
      > Federspulmilben
   > Hautparasiten
      > Fliegenmaden
      > Lausfliegen
      > Räudemilben (Grabmilben)
      > Rote und Nordische Vogelmilbe (Blut saugende Milben)
      > Vogelflöhe
      > Vogel- und Taubenzecken
> Innere Parasiten
   > Luftröhrenwürmer
   > Luftsackmilben
   > Darmwürmer (Spulwürmer, Hakenwürmer, Bandwürmer)
   > Kokzidien
   > Trichomonaden

>>> Nach oben